Haupt-, Finanz- und Personalausschuss - 02.11.2012 - 08:00-10:00 Uhr

Sitzung
17-011-HFPA
Gremium
Haupt-, Finanz- und Personalausschuss
Raum
im Sitzungssaal "Bergstraße" (Raum 3019) des Landratsamtes in Heppenheim, Graben 15
Datum
02.11.2012
Zeit
08:00-10:00 Uhr
 InhaltDokumente
Ö Tagesordnung 
Ö 1Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft - Feststellung Jahresabschluss 2011

Beschluss: einstimmig ungeändert beschlossen

17-0617
Ö 2Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft - Bestellung Abschlussprüfer 2012

Beschluss: einstimmig ungeändert beschlossen

17-0642
Ö 3Entlastungserteilung für die Rechnungsführung des Kreises Bergstraße im Haushaltsjahr 2010

Beschluss: einstimmig geändert beschlossen

17-0671
Ö 4Überplanmäßige Aufwendungen der Kreisverwaltung für die Jugendhilfe im Haushaltsjahr 2012 zur Erfüllung gesetzlicher Aufgaben

Beschluss: einstimmig ungeändert beschlossen

Abstimmung: Ja: 10, Enthaltungen: 1

17-0662
Ö 5Überplanmäßiger Aufwand im Amt für Soziales im Jahr 2012

Beschluss: einstimmig ungeändert beschlossen

17-0661
Ö 6K11, Ausbau OD Ober-Liebersbach;
hier: Überplanmäßige Auszahlung gem. § 100 HGO

Beschluss: einstimmig geändert beschlossen

17-0657
Ö 7K53, Grundhafte Erneuerung OD Linnenbach, Gemeinde Fürth;
hier: Überplanmäßige Auszahlung gem. § 100 HGO

Beschluss: einstimmig ungeändert beschlossen

17-0668
Ö 8Zweiter Finanz- und Controllingbericht für das Haushaltsjahr 2012

Beschluss: zur Kenntnis genommen

17-0654
Ö 9Kommunaler Schutzschirm - Aktueller Sachstand

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 10Verschiedenes, Anfragen und Mitteilungen 
Ö 10.1Nachtrag: 02.11.2012
Verschiedenes, Anfragen und Mitteilungen;
hier: Anzeigepflicht der Mitglieder kommunaler Organe gemäß § 26 a HGO i.V.m.
§ 18 Abs. 1 HKO und § 8 der Geschäftsordnung für den Kreistag des Kreises Bergstraße;
Unterrichtung des Haupt-, Finanz- und Personalausschusses über die für 2012 abgegebenen Anzeigen

Beschluss: zur Kenntnis genommen

17-0689
Ö 10.2Verschiedenes, Anfragen und Mitteilungen; hier: Begründung der strategischen Partnerschaft des Kreiskrankenhauses mit dem Universitätsklinikum Heidelberg - Sachstand